BDSM ist für mich die ehrlichste und unmittelbarste Form der

zwischenmenschlichen Begegnung.

BDSM ist sehr facettenreich und vielseitig. Ich bin es auch.

Ich schätze aufrichtige Begegnungen und die Hingabe,

die mir vertrauensvoll entgegen gebracht wird.

 

Mein natürliches Auftreten, meine Erfahrung, Intuition,

Konsequenz und Souveränität ermöglichen mir,

dich gekonnt zu führen.

 

Leise, subtil und trotzdem tiefgreifend. 

DOMINANZ BRAUCHT KEINEN LÄRM. SIE IST EINFACH DA UND WIRKT. 

Klassische Erziehung

Die klassische Erziehung nach Alter Schule ist für mich eine kunstvolle Inszenierung und Zelebrierung des traditionellen BDSMs.

Das sind klare Regeln, genaue Anweisungen und meine ganz bestimmten Erwartungen an den submissiven Part.

Pain Play

Die Kunst des Schmerzes.

Ich weiß genau, wie viel du aushalten kannst und wie weit ich darüber hinaus mit dir gehen kann.

Ich liebe den Balance Akt entlang deiner Grenzen und das Wissen darum, was Schmerz in dir bewirkt.

Ganz klassisch mit Rohstock, Gerte und Peitsche. Oder den unkonventionellen Methoden.

Humiliation

Das Spiel mit der Scham.

Gekonntes Erniedrigen will gelernt sein, muss sitzen und zu dir passen. Mein Sadismus kommt zum Vorschein, wenn ich gemeine Psycho-Spiele spiele.

Meine Menschenkenntnis kann ich dabei wunderbar einsetzen und ich weiß, was ich meinem Gegenüber abverlangen kann.

Langzeiterziehung/ 

Keuschhaltung/ TPE

Mehr ist manchmal mehr. 

Bei mir vollständig anzukommen  und in deiner Rolle zu wachsen braucht Zeit und Formung.

Ich kann für dich ein individuelles Programm entwickeln und dich dabei begleiten.

Fetischzelebrierung und Rollenspiele

Mich faszinieren und interessieren Fetische und psychologische Rollenspielszenarien aller Art.

Dazu zählen auch Rollenspiele zum Thema Infantilität. 

Ich mag es ein passendes Setting zu gestalten, auf Details zu achten und ein rundes Erlebnis zu kreieren. In diesem Zusammenhang akzeptiere ich vorgeschriebene Szenarien.

 

Fixierung, Deprivatisierung

Die totale Kontrollabgabe ist befreiend. Die Tatsache nichts tun zu können und zu müssen kann viel bewirken und bietet verschiedene Sessionmöglichkeiten.

Leder, Latex, Folie oder Segufix können zum Einsatz kommen. 

Fuß- und Schuhverehrung

Ich liebe Stiefel und High Heels und ihre Zelebrierung. 

Meine Füße sind dir heilig. 

Sie dürfen nur in der Form berührt werden, wie ich es gestatte. Ich leite dich dafür an. 

Klinik/ Dental Klinik

Ich liebe die sterile Atmosphäre. Dominanz gepaart mit Fürsorge.

Der weiße Bereich zeigt eine andere Facette von mir.

 

Ich habe medizinischen Background und weiß, wie man eine realitätsnahe Atmosphäre schafft.

Mehr Infos zum Thema Dental hier.

Kleidung und Stoffe

Ich liebe Leder. Ich liebe Latex.

Außerdem strenge Reitkleidung.

Und sehr klassische Looks.

Im Rahmen eines Rollenspiels verkleide ich mich sehr gerne.

Medizinische Bekleidung aller Art finde ich ebenfalls spannend.

Dominant Bodywork

Das ist meine Interpretation von Rough Bodyplay und Play Fight.

Du spürst meine Dominanz auf körperlicher Ebene. Der Körper hat seine eigene Sprache, diese geht tiefer und ist unmittelbarer.

 

Du kannst versuchen dich zu wehren. Meine Positionierung ist dabei aber immer völlig klar, es findet kein Kampf statt. 

Gezielte Griffe und Positionen helfen dir tiefer in deine Submission einzutauschen.

Dynamisches Coaching

Die Wirkung einer BDSM- Session kann enorme Auswirkungen haben.

Gezielt eingesetzt, können Ziele fokussiert, Vergangenes losgelassen und Ängste aufgearbeitet werden.

Meistens hat man schon im Voraus das intuitive Gefühl, dass BDSM einen aus einem ganz bestimmten Grund anzieht...

 

Diese bestimmte Form von Session kann sowohl auf Augenhöhe, als auch im klassischen Erziehungskontext mit starkem Machtgefälle stattfinden. 

Mehr Infos hier.

DEINE LEIDENSCHAFT IST DEIN GRÖSSTES POTENZIAL.